PROJEKT VALPARAÍSO, CHILE – BREMEN, DEUTSCHLAND


20. August 2015  -  12. September 2015

Das Theater Aber Andersrum (TAA) hat für junge Schauspieler im Parque Cultural de Valparaíso (PCdV) in Chile, den Theaterworkshop „Topographie und Poetik der Reise“, gegeben.

 

Der Workshop hat im ehemalige Stadtgefängnis Valparaisos stattgefunden, welches in den 70er Jahren von der Militärdiktatur als Lager für politische Gefangene genutzt wurde. Inhaftiert waren dort Menschen aus verschiedenen Parteien und Organisationen die den Präsidenten Salvador Allende und seine Regierung unterstützt hatten.

 

Aus dem ehemaligen Gefängnis Valparaísos ist heute ein modernes Kulturzentrum (www.pcdv.cl) für Theater, Tanz, Performance und bildende Kunst geworden, in dem sowohl chilenische als auch internationale Künstler tätig sind.

 

DER WORKSHOP

 

Der Workshop „Topographie und Poetik der Reise“ findet im Rahmen eines kulturellen Austausches statt und strebt die Verbindung eines kreativen Prozesses zwischen drei Hafenstädten an: Valparaíso, Chile, Bremen, Deutschland und Izmir, Türkei.

Es ist die zweite Phase einer Trilogie.

 

In diesem Workshop der kreativen und szenischen Forschung, richtet das TAA seinen Blick auf eine Zeit neuer menschlicher Abwanderung. Eine Zeit in der die Notwendigkeit entsteht, das was wir als kulturelle Identität verstehen, neu zu definieren: Jenseits territorialer Grenzen und dem vorherrschenden globalen Diskurs, der den Blick auf einen „Anderen“ etabliert und diesen „Anderen“ dabei im wesentlichen lediglich als ein fremdes Wesen definiert.

 

Die Teilnehmer wurden dazu aufgefordert innerhalb einer „Hafenstadt", die als Grundmetapher für die „Reise“ steht (Fernando Pessoa, Homer) individuelle Geschichten, basierend auf ihrer eigenen Biographie zu erzählen. Es war der Versuch, die kulturelle Identität des Einzelnen - der sich im Kontext postmoderner Kultur tendenziell auflöst - im Rahmen ständiger Abwanderung neu zu entdecken.

 

Das Projekt wurde anhand von Videoaufzeichnung dokumentiert und endete am 11. September 2015 (Tag des Militärputsches in Chile)  mit einer Werkschau für die Öffentlichkeit.

 

Patenschaft: 

Chilenische Botschaft in Berlin, Chilenischer Honorarkonsulat in Bremen,  Southfoodplus Chile.

 

Ein Projekt unterstützt vom Verein für Kunst & Menschenrechte Eine verkehrte Welt e.V. und Senator für Kultur Bremen.

DAS ERGEBNIS AUS VALPARAÍSO, CHILE

„Topographie und Poetik der Reise“

September, 2015

 

BILDER DES PROJEKTES

 

PRÄSENTATION DER ARBEIT VOR PUBLIKUM

IM THEATER DES PARQUE CULTURAL VON 

VALPARAISO, CHILE.

 

11.September 2015


Theater Aber Andersrum

Alvaro Solar & Cristina Collao

Bismarckstr. 5

D - 28203 Bremen