Der Verein für Kunst & Menschenrechte Eine verkehrte Welt e. V. hat im Jahr 2017 zwei erfolgreiche Projekte unterstützt:

 

1. BREMER KULTUR OHNE GRENZEN ©, ein Projekt, das von Alvaro Solar und Cristina Collao vom Ensemble Theater Aber Andersrum geleitet wurde. Sie gaben sechs kostenlose Workshops über biografisches Theater für Geflüchteten in verschiedenen Stadtteilen Bremens und vier kostenlose Vorstellungen des Stückes ULYSSES SYNDROM.

Das Projekt wurde auch vom Ortsamt Mitte/Östliche Vorstadt unterstützt, von der Hollweg Stiftung Bremen, von der Kinder und Jugendstiftung, von Die Linke, der Sparkasse Bremen und von der Senatorin für Soziales Bremen.

 

2. ZOLLHAUSBOYS, ein Musikprojekt mit Geflüchteten, das vom Künstler Pago Balke erfolgreich geleitet wurde.

 

Im Jahr 2018 wird das Projekt BREMER KULTUR OHNE GRENZEN © 2018 weiter unterstützt.

Diesmal werden sieben kostenlose Workshops in verschiedenen Orten Bremens angeboten.

Darüber hinaus wird der Verein das Projekt BESTIARIUM-Das europäische Imaginäre in der Kolonisierung Amerikas und heute,

eine Ausstellung von der Künstlerin Cristina Collao im Haus des Reichs in Bremen unterstützen.

 

 

Villa Ichon Bremen- Benefizessen

für das Projekt BREMER KULTUR OHNE GRENZEN

11. August 2017

Villa Ichon Bremen- Benefizessen

für das Projekt ULYSSES SYNDROM.

04. März 2016

Der Verein fördert 2016 das Projekt

„Ulysses Syndrom“ vom Theater Aber Andersrum.

 


Seminar "Topografie und Poetik der Reise"

Ein Projekt in Valparaiso, Chile

Leitung: Theater Aber Andersrum

Juli-September 2015

 

Mehr Infos und Bilder hier


In Valparaiso, Chile. Seminar "Topografie und Poetik der Reise. Werkschau

am 11. September 2015.

"Emigranten"

Von Slawomir Mrozek

 

Premiere Schwankhalle Bremen 2015

 

Ein Projekt gefördert vom Verein für Kunst & Menschenrechte

Eine verkehrte Welt e. V.

 

26.02.2014   DER TOD UND DAS MÄDCHEN  

von Ariel Dorfman  Schwankhalle Bremen

27.02.2014   DER TOD UND DAS MÄDCHEN  

Schauspiel   Schwankhalle Bremen

 01.03.2014   DER TOD UND DAS MÄDCHEN  

Schauspiel   Schwankhalle Bremen

 

Ensemble von "Der Tod und das Mädchen", ein Stück von Ariel Dorfman, gefördert vom

Verein Eine verkehrte Welt e. V.

BENEFiZ-ESSEN IN DER VILLA ICHON, BREMEN.

 

In Gedenken an den Militärputsch in Chile von 40 Jahren.

11. 09.1973 - 11. 09.2013

MUSIKALISCHES ERZÄHL-THEATER MIT ALVARO SOLAR

MUSIK-KABARETT MIT PAGO BALKE

Am 11. 09. 2013 um 20 Uhr

 

Der Erlös des Benefiz Essens wird für das erste Projekt bestimmt: 

Die Inszenierung des Theaterstückes „Der Tod und das Mädchen” vom chilenischen Autoren Ariel Dorfman.

 

Theater Aber Andersrum

Alvaro Solar & Cristina Collao

Bismarckstr. 5

D - 28203 Bremen

 

© Alle Rechte vorbehalten Theater Aber Andersrum