EMIGRANTEN

Vom polnischen Autoren Slawomir Mrożek.

 

Es spielen: Alvaro Solar & Boris Radivoj

Bühne & Kostüme: Cristina Collao

Musik: Christian Vazques Miranda

Plakat: Solar&Cimen

Produktion und Regie: Alvaro Solar & Cristina Collao

 


           

Mrożek gehört, mit Beckett und Dürrenmatt zu den bedeutendsten Dramatiker unserer Zeit. 

Er ist am 15 August 2013 in Niza verstorben.

AA, der Intellektuelle, und XX, der Gastarbeiter, teilen sich einen Kellerraum als Unterkunft.

Zwar sind sie beide Emigranten desselben Landes, doch sind die Verbindungen zwischen dem politischen Flüchtling

und dem sich für materiellen Wohlstand abschuftenden bäuerlichen Gastarbeiter nur allzu brüchig.

Am Silvesterabend kommt es zum Showdown.

 

Mrożeks Stück zeigt Menschen, die das Schicksal zusammen treibt und zerwirft.

Es besticht durch eine wohl ausgewogene Mischung aus persönlicher Tragik, politischen Spitzen und hinreißender Komik.

„Emigranten“ ist in aktuelles Stück über Exil und Heimatverlust, über Integration in einer fremden Gesellschaft.

 

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützer:

 

1. Dr. Rolf Gössner, Rechtsanwalt und Publizist. Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte. Friedenspreis

    der Villa Ichon, Bremen 2013.

2. Waldemar Koch Stiftung Bremen.

3. Verein der Bundestagsfraktion Die Linke e. V.

4. Schwankhalle Bremen.

5. Verein für Kunst & Menschenrechte „Eine verkehrte Welt" e.V.

 

Premiere: Schwankhalle Bremen

 


Theater Aber Andersrum

Alvaro Solar & Cristina Collao

Bismarckstr. 5

D - 28203 Bremen

 

© Alle Rechte vorbehalten Theater Aber Andersrum