ULYSSES SYNDROM - Ein intimer Einblick in die Migrationskrise ©

Biographisches Theater

Leitung: Theater Aber Andersrum - Cristina Collao & Alvaro Solar

Ein Theater Workshop für Menschen, die ihr Land

verlassen mussten.

21.03.2016 - 23.04.2016

Proberaum Schwankhalle Bremen

Mitwirkende:

Elahe Abad, Elmira Abad, Hassan Rajabi, Ehsan Sheikhi Nasab, Iman Sheikhi Nasab, Ayman Alissa, Sally Al Khatib, Mohamad Mansour und Kahled Binarli.

 

Werkschau: 23. April um 19:00 Uhr in der Generatorenhalle Speicher XI 11 Bremen.

Nächste Vorstellungen:

 

08.06.2016 KULTURZENTRUM LAGERHAUS BREMEN

09.06.2016 ST. REMBERTI GEMEINDE BREMEN

10.06.2016 KULTURZENTRUM LAGERHAUS BREMEN

 

Ein Projekt unterstützt von:

Ortsamt Östliche/Vorstadt

Verein Die Linke im Bundestag

Verein für Kunst & Menschenrechte "Eine verkehrte Welt e.V."

 

Wir bedanken uns beim Rat für Integration, beim Senator für Soziales Bremen, bei der Bremer Shakespeare Company, bei der Schwankhalle Bremen für ihre Kooperation. Danke auch an Senaa Alkhaffaji und an Ehsan Sheikhi Nasab für ihre Unterstützung bei den Übersetzungen aus dem persischen und dem arabischen.


 

„Mir hat es wirklich gut gefallen, was Sie mit dem Thema gemeinsam erarbeitet haben.

 - Die ewige Warterei beim Ticken der Uhr zu Beginn hat mich Schmunzeln lassen, da das ja die Situation

hier vor Ort in Deutschland sehr gut widerspiegelt.

- Die Gesten der einzelnen Figuren haben sich mir nicht wirklich erschlossen, das habe ich, bis auf die Katze,

nicht wirklich verstanden.

- Die Einzelschicksale/Geschichten waren berührend und authentisch erzählt. Das hat mir am besten gefallen.

Die Einblicke in ihre persönlichen Geschichten finde ich sehr spannend und es macht deutlich, wie vielfältig die biografischen Hintergründe sind.

- Die Wahrnehmung der Realitäten hier vor Ort in Bremen war zum Teil sehr erheiternd und aufschlussreich.

Davon hätte ich gerne noch mehr gesehen.

- Alle Mitwirkende haben ohne Ausnahme toll und überzeugend dargestellt, man merkt, dass sie mit echten Profis gearbeitet haben!

Ich finde, das hat sehr viel Potential, was sie da gemeinsam und mit viel Respekt erarbeiten!"

Ilka Kottmann (Zuschauerin, per Mail über die Werkschau vom „Ulysses Syndrom")

 

"Ein großartiges Projekt!! ....berührend...manchmal fast nicht zum aushalten... poetische und trotzdem auf den Punkt gebrachte Texte... mutige DarstellerInnen und ein toll "geschnürtes" dramaturgisches Päckchen... Vielen Dank!"

Vera Zimmermann (Zuschauerin, Facebook)

 

كتير كنت سعيدة وفخورة فيكن مبارح وسعيدة اكثر لحضوري ، كُنتُم رائعين . حكاياتكم اثرت فينا كلياتنا .

"Ihr seid alle super gewesen, und ich war so was von stolz dabei zu sein. Die Geschichten haben uns allen getroffen.

Dicke Umarmung an euch..."

Senaa Sy (Zuschauerin, Facebook)

 

Theater Aber Andersrum

Alvaro Solar & Cristina Collao

Bismarckstr. 5

D - 28203 Bremen

 

© Alle Rechte vorbehalten Theater Aber Andersrum